13.09.2016

ASV verschenkt zwei Punkte bei biederen Iggensbachern

Da wäre definitiv mehr dringewesen! Der ASV Degernbach ist am Sonntag bei Aufsteiger FC Handlab-Iggensbach nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Die Reserve hingegen löste ihre Aufgabe souverän und siegte mit 3:0.

ASV verschenkt zwei Punkte bei biederen Iggensbachern

Thomas Meiler gab nach langer Pause sein Comeback.

Von Anfang an nahm der ASV das Heft des Handelns in die Hand. Bei hochsommerlichen Temperaturen standen die Hausherren enorm tief und beschränkten sich fast ausnahmslos auf die Defensive. Eroberten sich die Iggensbacher den Ball, wurde die Kugel weit nach vorne geschlagen auf die einzige Spitze. Leicht zu durchschauen, stellte den ASV aber immer wieder vor Probleme. Trotzdem gelang Kapitän Andreas Grübl in der 27. Minute nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite das 0:1. Trotz Überlegenheit konnte der ASV vor der Pause nicht nachlegen. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern dasselbe Bild: Degernbach diktierte das Geschehen, schaffte es aber nicht, sich zwingende Chancen herauszuspielen. Die Gastgeber setzten weiterhin auf lange Bälle und Konter. Die beste Gelegenheit für den ASV im zweiten Abschnitt hatte Tobias Beringer, dem frei vorm Kasten der Ball vom Fuß sprang. Und so kam es, wie es kommen musste: Eine Minute vor dem Ende segelte ein weiter Freistoß in den ASV-Strafraum, ein Iggensbacher ging zu Boden und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Manuel Schneider verwandelte souverän zum 1:1. Anschließend lagen beim ASV die Nerven blank und die Gäste mussten die Partie zu neunt beenden, da Andreas Grübl (Rot) und Uli Blümel (Gelb-Rot) vorzeitig vom Feld geschickt wurden.

Die zweite Mannschaft hielt sich beim Neuling hingegen schadlos. Guidio Süllner, Martin Schmieglitz und Robert Venus schossen einen 3:0-Sieg heraus.

Hauptsponsor

evidanza AG mdis Solutions

Sponsoren

Handschuh & Silberhorn Flüssiggas - Energiekonzepte - Tyczka Energy

Aktuelle Tabelle der Bezirksliga West

... lade FuPa Widget ...