21.09.2015

Das war gar nix: Post/Kagers serviert ASV 3:0 ab

Die SG Post/Kagers hat einen Horror-Start in diese Spielzeit hingelegt. Sieben Spiele, sieben Niederlagen - ein Sieg für den ambitionierten ASV beim verunsicherten Schlusslicht wäre eigentlich Pflicht gewesen. Doch es kam ganz anders: Degernbach fungierte vielmehr als Aufbaugegner gegen die bisher so gebeutelten Straubinger.

Das war gar nix: Post/Kagers serviert ASV 3:0 ab

Ins Straucheln geraten ist der ASV um Tobias Beringer.

Die Anfangsphase dominierte noch der ASV und kam zu einigen Halbchancen. Doch mit dem 1:0 für die Hausherren durch einen sehenswerten Seitfallzieher des überragenden Josip Aman (27.), der vom ASV nie in den Griff zu bekommen war, kam von den Gästen offensiv so gut wie gar nichts mehr. Aman legte mit einem präzisen Schuss ins lange Eck in der 33. Minute das 2:0 nach, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war. Im zweiten Durchgang rannte der ASV planlos an. Das Flügelspiel lahmte, immer wieder wurde es mit langen Bällen in die Spitze versucht, die aber sichere Beute der kopfballstarken Hausherren-Defensive wurden. Es funktionierte wenig bis gar nichts an diesem Tag. Die SG hatte wenig Mühe den 2:0-Vorsprung zu verteidigen und legte kurz vor Schluss gar noch einen drauf. Aman machte mit einem Kopfball in die kurze Ecke seinen Dreierpack perfekt (89.).

Die "Zwoate" tat sich beim Tabellenvorletzten lange Zeit schwer und siegte dank eines Treffers von Matthias Stelzl in der letzten Minute noch mit 2:1. Damit kann die ASV-Reserve ihre Tabellenführung behaupten.

Hauptsponsor

evidanza AG mdis Solutions

Sponsoren

Handschuh & Silberhorn Flüssiggas - Energiekonzepte - Tyczka Energy

Aktuelle Tabelle der Bezirksliga West

... lade FuPa Widget ...