14.10.2013

Der ASV ist und bleibt zu Hause eine Macht

Der ASV hat sein Heimspiel gegen den Mitaufsteiger TSV Natternberg mit 2:0 gewonnen. Damit konnte in der Tabelle Platz 5 verteidigt werden. Der ASV ist seit nunmehr fast zwei Jahren zu Hause ungeschlagen!

Der ASV ist und bleibt zu Hause eine Macht

Tobias Beringer kämpft um den Ball

In einer hart umkämpften Partie mit zahlreichen gelben Karten siegte der ASV am Ende verdient gegen robuste Gäste, auch weil diesmal die Effizienz vor dem gegnerischen Tor stimmte. War die mangelhafte Chancenverwertung das große Manko im bisherigen Saisonverlauf, so trat der ASV dieses Mal in der 1. Halbzeit äußerst kaltschnäuzig auf. Drei Torchancen wurden zu zwei Treffern genutzt und bescherten den Schützlingen von Trainer Christian Schwarzensteiner eine beruhigende 2:0 Pausenführung. Im 2. Durchgang wurde die Führung mit großem kämpferischem Einsatz gegen rustikal zu Werke gehende Gäste verteidigt. Der Spielertrainer der Natternberger, Alois Windisch, sah kurz vor Schluss noch wegen einer Notbremse die rote Karte.

Ein wichtiger Sieg für den ASV, mit dem der Abstand zur Abstiegszone weiter  vergrößert wurde. Denn in den letzten vier Spielen vor der Winterpause muss der ASV dreimal auswärts antreten.

Auch die „Zwoate“ scheint nun endlich in die Spur zu finden. Mit 5:0 wurde der bisherige Tabellenzweite aus Natternberg vom Platz gefegt.

Hauptsponsor

evidanza AG mdis Solutions

Sponsoren

Handschuh & Silberhorn Flüssiggas - Energiekonzepte - Tyczka Energy

Aktuelle Tabelle der Bezirksliga West

... lade FuPa Widget ...