05.09.2016

Schade: ASV trifft in Minute 90 - und kassiert doch noch den Ausgleich

Der ASV Degernbach hat sich in einem sehr guten Kreisliga-Spiel mit 2:2 von der DJK Neßlbach getrennt. Die Kammerl-Elf ging in der 90. Minute in Führung, doch der Bezirksliga-Absteiger schlug mit der letzten Aktion doch noch einmal zurück.

Schade: ASV trifft in Minute 90 - und kassiert doch noch den Ausgleich

Andi Grübl erzielte das 2:1 für den ASV.

In einer abwechslungsreichen Partie gingen die Hausherren in der 18. Minute durch einen Freistoßhammer von Uli Blümel ins linke Eck mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus Neßlbach spielten aber weiter sehr gefällig nach vorne und kamen in der 31. Minuten zum verdienten Ausgleich. Last-Minute-Neuzugang Daniel Dudka chipte den Ball aus halblinker Position über Keeper Florian Vollbrecht hinweg zum 1:1 ins Netz, was zugleich den Halbzeitstand bedeutete. Im zweiten Durchgang sahen die 150 Zuschauer einen offenen Schlagabtausch, Neßlbach visierte dabei zweimal Aluminium an. Co-Trainer Philipp Krämer musste nach einem Luftzweikampf mit klaffender Platzwunde vom Feld. Als alles schon nach einem 1:1 aussah, überschlugen sich noch einmal die Ereignisse. Nach einem Eckball wuchtete Kapitän Andreas Grübl das Spielgerät per Kopf zum vielumjubelten 2:1 in die Maschen (90.). Doch die Gäste steckten nicht auf und konnten tatsächlich weit in der Nachspielzeit noch einmal zurückschlagen. Constantin Pilsl gelang tatsächlich noch der Ausgleich, der über die 90 Minuten gesehen sicher nicht unverdient war.

Hauptsponsor

evidanza AG mdis Solutions

Sponsoren

Handschuh & Silberhorn Flüssiggas - Energiekonzepte - Tyczka Energy

Aktuelle Tabelle der Bezirksliga West

... lade FuPa Widget ...